Bei schönem Wetter findet am Freitag unser Sportfest statt.

Die ersten Klassen haben an diesem Tag um 11.15 Uhr Unterrichtsschluss,

alle anderen um 12.15 Uhr.

empfiehlt für die Sommerferien

Durch Klicken auf den Link

kommen Sie direkt auf die Webseite.

 

Hier der entsprechende Newsletter, der unsere Schule erreicht hat:

Ausgabe 6  2017

Liebe Frau Schott,
 

heute möchten wir Sie auf unsere aktuellen Ferien-Buchtipps für Ihre Erstklässlerinnen und Erstklässler hinweisen, damit die Lesefreude zu Hause auch in der freien Zeit garantiert ist. Passend dazu präsentieren wir Ihnen den umfangreichen, multimedialen Leseempfehlungs-Service der Stiftung Lesen, in dem Sie zahlreiche weitere Bücher für alle Alters- und Lesestufen finden. Außerdem stellen wir Ihnen heute in einem Beispiel die originelle Lesestart-Aktion einer Grundschule vor.


Herzliche Grüße


Ihr Lesestart-Team


Besuchen Sie uns auch auf Facebook
!
 

 

 


 

 

 

 

Sommerferien-Buchtipps für Ihre Erstleserinnen und Erstleser!

 

 

 

Begeisterung für das Lesen wecken? Na klar, mit dem passenden Buch ist es ganz leicht! Die Sommerferien stehen vor der Tür und wir haben Ihnen eine sommerliche Auswahl an Leseempfehlungen für Erstleserinnen und Erstleser zusammengestellt, die Sie an Ihre Schülerinnen und Schüler weitergeben können. Unsere aktuellen Ferien-Buchtipps stehen Ihnen auf unserer Webseite zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Kinder lesen

© Stiftung Lesen/BMBF/Tamara Jung-Koenig

 

       

 

Trennlinie

 

 

Kinder lesen

© Graf-Hartard-Grundschule Schönecken

 

Grundschul-Aktion: Lesestart-Jagd mit Kasperle

 

Großes Theater zur Übergabe der Lesestart-Sets hat sich die Graf-Hartard-Grundschule in Schönecken einfallen lassen. Die Schule hat Kasperle und das Krokodil eingeladen, um die Lesestart-Sets spielerisch in Szene zu setzen. Den Kommentar der Schulleiterin zur sehr gelungenen Aktion finden Sie im Best Practice-Bereich für Grundschulen auf unserer Webseite.

Haben Sie Lesestart an Ihrer Grundschule auch mit einer Aktion umgesetzt, die Sie gerne mit Ihren Kolleginnen und Kollegen teilen möchten? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@lesestart.de.  

 

 

 

Trennlinie

 

 

 

Leseempfehlungen der Stiftung Lesen

 

Passend zu unseren Ferien-Buchtipps möchten wir Sie auf die Datenbank für Medien- und Leseempfehlungen der Stiftung Lesen hinweisen, die mehr als 2.000 Titel für Kinder und Jugendliche vorstellt. Ab sofort lassen sich die kostenfreien Tipps unter www.stiftunglesen.de/service/leseempfehlungen mit kombinierbaren Suchbegriffen noch besser auf individuelle Bedürfnisse anpassen.
Zusätzlich zur umfangreichen Bestands-Datenbank erscheinen künftig monatlich thematische Leseempfehlungen sowie in loser Folge 
kurze Videoclips in der Reihe „Kinderbuch-Check“ auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite der Stiftung Lesen.

 

 

Kinder lesen

© Stiftung Lesen

 

 

 
 
 

 

 

 

Impressum

 

Stiftung Lesen
Römerwall 40
55131 Mainz

Grundschüler aus Sylbach sammeln 450 Euro für Afrika

Am Haßfurter Frühlingsmarkt trafen sich einige Kinder der Grundschule Haßfurt /Außenstelle Sylbach am Marktplatz, um Spenden für die Hungerhilfe in Afrika zu sammeln. Sie sangen ein paar Lieder und verteilten selbst gebastelten Schmuck und Kärtchen mit afrikanischen Sprichwörtern. Ihr Einsatz hat sich mehr als gelohnt. 450 Euro konnten an das Weltkinderhilfswerk unicef überwiesen werden. Vielen Dank an alle Helfer und Spender!

Wir helfen Kindern in Afrika :O)

Die Sylbacher Kinder der Grundschule Haßfurt bereiten sich auf ihren Auftritt beim Frühlingsmarkt am kommenden Sonntag vor. Um 13.30 wollen sie am Marktplatz für Kinder in Afrika singen und auf diese Weise zu Spenden aufrufen. Als Dankeschön für die Spender basteln sie Freundschaftsbänder, Armreife und gestalten afrikanische Sprichwörter. Die Schüler haben im Rahmen einer Aktionswoche und des Tages der Kinderrechte über die Arbeit von UNICEF erfahren und wollen die gesammelten Gelder an das Kinderhilfswerk überweisen. Natürlich freuen sie sich über viele Zuhörer und Spender. 

 

Schuleinschreibung 2017

Termine Schulobstlieferungen

 

Donnerstag                04.Mai.2017 

Mittwoch                    10.Mai.2017

Mittwoch                    17.Mai.2017

Mittwoch                    24.Mai.2017

Mittwoch                    31.Mai.2017

Mittwoch                    21.Juni.2017

Mittwoch                    28.Juni.2017

Mittwoch                    05.Juli.2017

Mittwoch                    12.Juli.2017

Mittwoch                    19.Juli.2017

Mittwoch                    26.Juli.2017

 

Grundschule geht mit der Zeit

Workshop „Code your Life“ begeistert junge Programmierer an der Grundschule Haßfurt
  • Der kleine Roboter brachte das Haßfurter Rathaus vom Bildschirm auf ein Blatt Papier. 
    Foto: Anna-Lena Behnke
  • Die Klasse 4a von Lehrerin Anette Mahr (links) hat den Workshop „Code your Life“ erfolgreich abgeschlossen. Auch Bürgermeister Günther Werner und Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär (rechts) besuchten die Grundschule Haßfurt zu diesem Anlass. 
    Foto: Anna-Lena Behnke
2 Bilder

Kinder schon ab dem Grundschulalter für das Programmieren begeistern – das ist das Ziel der Initiative „Code your Life“, die auf ihrer Deutschland-Tour am Freitag an der Grundschule Haßfurt Halt gemacht hat. Die Bildungsinitiative, die das „21st Century Competence Center“ in Kooperation mit dem Softwarehersteller Microsoft umsetzt, kam bundesweit an elf Schulen und konnte auch bei den Schülern der Klasse 4a die Lust auf den Umgang mit Technik wecken.

Im Rahmen eines Workshops stellten sich die Grundschüler der Herausforderung das Haßfurter Rathaus, als regionales Wahrzeichen, mit „Turtle-Grafiken“ zu programmieren. Dafür hatte das „Code-your-Life-Team“ um Jutta Schneider Laptops mit der Software mitgebracht, die von den Schülern eifrig ausprobiert wurde. Die Begeisterung war den Kindern anzumerken, als sie die kleine Schildkröte über die Bildschirme flitzen und Linien und Formen zeichnen ließen, auch wenn sich nicht jedes Vorhaben problemlos umsetzten ließ.

„Die App arbeitet mit Winkeln, die wir im Unterricht noch nicht besprochen haben. Das war für die Klasse nicht ganz einfach“, sagt Klassenlehrerin Anette Mahr. Sie ist beeindruckt, wie schnell die Kinder sich trotz dieser Umstände mit der Funktionsweise des Programms vertraut gemacht haben.

Auch Bürgermeister Günther Werner und Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär, die als Botschafterin der Initiative an der Grundschule agierte, schauten den Schülern über die Schulter und ließen sich von deren Begeisterung anstecken.

„Programmieren komplettiert die Grundkompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen für das Leben im digitalen Zeitalter“, erklärte Bär und ermutigte Jungen und Mädchen gleichermaßen, sich weiter mit der Welt der Informatik zu beschäftigen. Die Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur betonte, dass das Bild des IT-Nerds längst veraltet sei und Spaß am Programmieren, keinesfalls andere Hobbies und Vereinstätigkeiten ausschlösse.

Nachdem die Kinder die „Coding-Challenge“ gemeistert und die Umrisse des Rathauses erfolgreich programmiert hatten, eröffnete die Politikerin gemeinsam mit den Schülern ihren Platz in der Code-your-Life-Galerie, in der der Erfolg der Klasse online ausgestellt wird.

Besonders fasziniert zeigten sich Schüler wie Lehrer, als im Anschluss ein stifttragender Roboter, der kabellos mit der App verbunden wurde, das Haßfurter Wahrzeichen auch real zu Papier brachte.

„Durch die App sehen die Kinder, wozu man Unterrichtsstoff wie die Winkel brauchen kann. Das motiviert natürlich“, lobt Lehrerin Anette Mahr den Anwendungskontext, der durch die Software geschaffen wird. Auch Kathrin Lorz, die ebenfalls an der Grundschule Haßfurt unterrichtet, sieht in der spielerischen Heranführung an die Welt der IT einen Schritt in die richtige Richtung. „Digitale Medien nehmen immer mehr Raum im Privaten ein, auch schon im Kinderzimmer“, meint die Lehrerin. „Da müssen wir als Schule nachziehen.“

Um sich langfristig mehr mit der Thematik beschäftigen zu können, will die Schule das Programm nun auch für die Rechner im Klassenzimmer anschaffen. Das wird jedoch noch einige Zeit dauern, da die Software sich momentan in der Entwicklung befindet. Jutta Schneider vom „21st Century Competence Center“ empfiehlt allen Ungeduldigen, bis zum offiziellen Erscheinen der App auf die Web-Version auszuweichen oder alternativ das Programm „Touch Develop“ auszuprobieren.

Von unserem Redaktionsmitglied Anna-Lena Behnke

Quelle: Hassfutter Tagblatt

Copyright: Herold | Code your Life

Schulobstlieferung

Die Schulobstlieferung findet immer mittwochs an folgenden Terminen statt:

 08.02.

15.02.

22.02.

08.03.

15.03.

22.03.

29.03.

05.04.

26.04.

 

Businformationen

Neue Busfahrzeiten in Hassfurt und Stadtteilen
zum Schulanfang durch neue Bushaltestelle am Osterfeld 2

Sailershausen 07.09 Uhr

Wülflingen
07.27 für Gymnasium und Realschule
07.31 für Mittel und Grundschule
HAS/Osterfeld 2 (Neue Bushaltestelle)
07.32 für Gymnasium und Realschule
07.36 für Mittel und Grundschule
HAS/Osterfeld 1
07.34 für Gymnasium und Realschule
07.38 für Mittel und Grundschule
HAS-Raiffeisenbank
07.38 für Gymnasium und Realschule
07.40 für Mittel und Grundschule
Prappach
07.13 für Gymnasium und Realschule
07.38 für Mittel und Grundschule
Groß/Kleinaugsfeld
07.09/07.12 für Gymnasium und Realschule
07.30/07.33 für Mittel und Grundschule

Den aktuellen Busfahrplan der Firma Frosch finden Sie hier:

http://www.frosch-busreisen.de/?modul=site&site=site&v1=linienverkehr_site&r=10