LTTA: Märchenerzählerin

Auch die Märchenerzählerin Peggy Hofmann kam im Rahmen des LTTA Projekts in die Klasse 2g. Beim ersten Mal brachte sie ihren Erzählkoffer mit zu uns, was sehr beschwerlich war, da sie eine lange Reise über die 7 Berge hinter sich gebracht hatte. Nachdem die Kinder in die Welt der Märchen eingeführt waren, durften sie auf einem ganz besonderen Papier märchenhafte Geschichten lösen bzw. ausrechnen. Beim zweiten Mal brachte Peggy ihr Nähkästchen mit. Darin hatte sie auch besondere Stifte, mit denen die Kinder sich eine besondere “Rechenmaschine” auf die Finger zeichnen konnten. Auf die Finger der linken Hand wurden Striche für die Zehner gemalt, auf die Finger der rechten Hand Punkte für die Einer. Und los ging es mit dem Rechnen – gar nicht so einfach diese Rechenmaschine. Als besonderen Abschluss durften die Kinder ihre letzten Aufgaben mit Lebensmittelfarbestiften auf Esspapier schreiben und ihre Lösungen danach für immer verschwinden lassen – nämlich durch Aufessen des Papiers.

 

LTTA: Verschiedene Materialien

Ein ganz besonderes Erlebnis im Rahmen des LTTA-Projekts war der Besuch der kanadischen Musikerin Carlie Howell. Bei ihr ging es um verschiedene Materialien und ihren Klang. Danach durften die Kinder Instrumente aus den verschiedenen Materialien ausprobieren und zum Lied “Ich bin ein Musikante” Carlie, die auf der Gitarre spielte, rhythmisch begleiten. Neben dem eigentlichen Inhalt der Stunde lernten wir dabei auch gleich ein bisschen Englisch und Carlie ein bisschen Deutsch. 

 

Sätze bilden mit LTTA

Im Rahmen von LTTA (Learning through the arts) besuchte uns der Schauspieler Benjamin Jorns. Es wurden spielerisch Tiersätze formuliert, indem die Kinder Tiere und passende oder auch unpassende Verben vorspielten und anschließend entsprechende Sätze gebildet wurden.

 

LTTA-Geschichten-Projekt in der 2. Klasse

Ein großes Erlebnis war für uns der Besuch von Paula Wing! Obwohl alles auf Englisch stattfand, gelang es ihr auf faszinierende Art und Weise, die Zweitklässler in den Bann zu ziehen. Sie motivierte sie derart zum Geschichten schreiben, dass sie seitdem begeisterte Schreiber sind. Aus einem selbst hergestellten schnellen Kunstwerk und einem einzigen Bild eines Bilderbuches schaffte sie es, die Kreativität der Schüler anzukurbeln. Es war wirklich eine tolle, unvergessliche Stunde! Danke, Paula!

LTTA-Märchen-Projekt in der 1g

Im Rahmen des LTTA-Projektes besuchte die Märchenerzählerin Karola Graf am 31. Januar und am 14. Februar 2017 die Klasse 1g. An Hand des Märchens “Der dicke, fette Pfannekuchen”, das sie den Kindern erzählte, wurden Nomen erarbeitet. In der zweiten Stunde durften die Kinder dann auch passende Gegenstände zum Märchen mitbringen. 
 

 

LTTA-Kunst-Projekt in der 3.Klasse

Die Drittklässler im Schulhaus Nassachtal hatten im Rahmen des LTTA (= Learning Through The Arts)-Projekts im Dezember Besuch von der Malerin Julia Gock aus Schweinfurt. Unter Anleitung der Künstlerin malten die Kinder ein abstraktes Winterbild zu dem Gedicht "Im Winter" nach Claudia Toll und klebten darauf verschiedene, selbst gezeichnete Tierspuren von Waldtieren. Außerdem halfen individuell angefertigte Zeichnungen den Kinder beim Auswendiglernen des Wintergedichts. 

Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler am Ende ihre fertigen Kunstwerke.

Seit dem Schuljahr 2015/16 nimmt die Klasse 2d voller Begeisterung an dem kanadischen Programm LTTA (Learning through the arts) teil. Immer wieder kommen geschulte Künstler zu uns, um mit uns gemeinsam Lerninhalte zu erarbeiten. Den Anfang machte dieses Jahr der Tänzer Dominik Blank, der uns die Uhr ganzheitlich mit Bewegungen näher brachte.

Vor Ostern besuchte uns Gesine Kleinwächter, die als Erzählkünstlerin sehr anschaulich und wortgewandt den Schülern Adjektive lernte und ihre Sinnhaftigkeit lebendig vermittelte. Ein großes Dankeschön unseren Sponsoren, die uns diese besonderen Erlebnisse immer wieder ermöglichen!

Nachdem die Schule nun bei einem Wettbewerb der Spardabank als besonders förderungswürdiges Projekt mit LTTA gewonnen hat, werden ab dem kommenden Schuljahr bereits drei Klassen aktiv mitmachen und Lerninhalte ganzheitlich entdecken.

 

 

Weitere Infos unter: www.ltta.de

Getanzte Mathematik ;O)

 

Am Mittwoch, den 12.10.2016, besuchte der portugiesische Tänzer und Mathematiklehrer Pedro Carvalho im Rahmen des LTTA (Learning Through The Arts) – Projekts die Klasse 1g im Schulhaus in Sylbach. Sein Ziel war, die Kinder für das Tanzen, ebenso wie für die Mathematik zu begeistern bzw. ihr Interesse daran zu wecken. Sowohl für Tanzen als auch für Mathematik bedarf es Konzentration, was ihm ein wichtiges Anliegen war. Durch die Verknüpfung mit Tanz und Bewegung sollten den Kindern mathematische Inhalte, wie z.B. das Ordnen von Zahlen, veranschaulicht und verinnerlicht werden.

 

LTTA-Projekt in der Klasse 3d: "Die Mathematik, die ich sehe..."

Jurypreisverleihung für das LTTA-Projekt durch die Sparda Bank

Download
Jurypreisverleihung für LTTA Projekt
SPN_PM_Sparda_machts_moeglich_Versand.pd
Adobe Acrobat Dokument 478.6 KB